Es ist Donnerstag, der 9. Oktober 2014.  An der Bühne „Forum Börsenverein“ in Halle 4.0 versammeln sich die kreativen Köpfe, die von ihren Teamkollegen ausgewählt wurden, um den aktuellen Stand ihres jeweiligen protoTYPE-Projekts auf der Buchmesse zu präsentieren. Großes Hallo, alle freuen sich über das Wiedersehen. Nur Daniel Hopkins von bookalive steckt noch im Stau. Schnell die Reihenfolge geändert in der Hoffnung, dass er noch ankommt, während Michaela Schön von Matchup schon loslegt.

Dorothee Werner, Leiterin des Forum Zukunft und Moderationstalent, fragt nach diesem und allen weiteren Publikumsvorträgen direkt das Publikum: „Ist die Idee bei Ihnen angekommen? Können Sie damit für Ihren Arbeitsbereich etwas anfangen?“ Ein Mann im karierten Hemd stimmt zu, dass das Konzept interessant ist.

 

protoTYPE-TeilnehmerInnen und Experten gemeinsam auf der Bühne Foto: Unica Peters

protoTYPE-TeilnehmerInnen und Experten gemeinsam auf der Bühne Foto: Unica Peters

Als nächstes ist Eva-Maria Fürst von MyPanorama dran. Die Zuschauer haben zu dem als Marktforschungstool konzipierten Projekt verschiedene Rückfragen: Ob denn auch Amazon die Daten über das Nutzungsverhalten der Leser zur Verfügung stellen würde? Die Vortragende bleibt gelassen: “Ja, auf diesen Punkt sind auch wir in unserer Konzeptphase gestoßen. Die Zusammenarbeit mit Amazon wird sicher schwierig werden. Der erste Schritt könnte sein, dass zunächst eine Zusammenarbeit mit einzelnen Fachverlagen angestrebt wird. Die Verlag könnten eher von ihren Lesern eine Einwilligung zur Datenauswertung bekommen können.”

Zwischendurch kommen auch Prof. Okke Schlüter und Dr. Harald Henzler zu Wort. Sie betreuen jeweils Teams als Experten und sind begeistert vom Engagement ihrer Mentees.

IMG_20141009_103945

Präsentation von bookalive mit Smartphone und Print-Buch Foto: Unica Peters

Inzwischen ist Daniel Hopkins eingetroffen und stellt gemeinsam mit Vincenzo Casciato bookalive vor. Wie Print-Bücher mit multimedialem Content angereichert werden können demonstrieren die beiden auch ganz praktisch:

Auf einem mitgebrachtem Kinderbuch erscheint wie von Zauberhand die 3D-Figur eines Tigers, als Vincenzo sein iPhone auf das Buchcover hält. Derselbe Handgriff lässt beim Cover eines Fachbuch-Titels ein Video sichtbar werden, in dem der Autor über sein Buch spricht.  Ein sehr weit fortgeschrittener Prototyp vom Feinsten!

 

Wir dürfen auf die nächsten Fortschritte gespannt sein:

Am Freitag, den 7. November werden die Teams von Matchup, MyPanorama, bookalive und bookfairy auf der E:Publish von sich Reden machen.

Ab 14.30 präsentieren die Teams ihre Konzepte in den Tablesessions, um 15.30 gibt es dann einen großen Pitch vor dem Publikum, das die beste Idee kürt:

http://www.swop-exchange.de/konferenzen/epublish-2014/kongress/programm.html?programmid=617

Bis dahin wünschen wir allen gute Erholung vom Buchmesse-Trubel :-).

 

Text: Unica Peters