Sommersemester 2013
Blockseminar im Rahmen der protoTYPE Stiftungsdozentur am 7. und 8. Juni 2013
Reto Kiefer (Screenion GmbH) in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Bläsi am Institut für Buchwissenschaft der Universität Mainz

Sommersemester 2012
Blockseminar im Rahmen der protoTYPE Stiftungsdozentur
Am Institut für Buchwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universtiät Mainz fand am 20. und 21. April das Blockseminar der Stiftungsdozenten Katja Splichal und Maritn Fröhlich von PaperC statt. Holger Fischelmanns, Director Digital Distribution, MVB Markteting- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH unterstützte als Praxisbotschafter das Seminar „E-Publishing – Neue Vertriebswege im Zeitalter des Internets für die Verlagsbranche“.
„…wieder haben die Studierenden, diesmal an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz unter der Ägide von Prof. Dr. Bläsi, unsere Erwartungen übertroffen. Nicht nur, dass sie überhaupt an einem späten Freitagabend und einem vergleichsweise frühen Samstagmorgen all ihr Augenmerk auf die Zukunft einer unter der Hand bereits totgesagten Branche richteten – sie haben sich zudem fast ausnahmslos hochmotiviert auf das Abenteuer “ProtoTYPE” eingelassen und ihr Commitment gegeben, an ihren Businessideen weiter zu arbeiten.“ Katja Splichal berichtet vom Wochenende mit den Mainzer Studenten:
ProtoTYPE goes Mainz – Neue Geschäftsmodelle für die Verlagsbranche an der Johannes-Gutenberg-Universität. Und hier beantworten die Studenten Fragen zum Seminar und ihren Ideen.

Das Buch im Medienverbund, Dr. Anke Vogel Übung im Sommersemester 2012, Institut für Buchwissenschaft, Mainz

Immer häufiger tritt das Buch nicht mehr allein, sondern im Verbund mit anderen Medien am Markt auf. Grenzen zwischen unterschiedlichen Mediengattung verschwimmen zusehends und damit einhergehend auch Grenzen zwischen Medien- und auch Technologieunternehmen. Während diese Entwicklung einerseits von einigen Akteuren argwöhnisch betrachtet wird, nutzen andererseits Unternehmen die Chance, innovative Konzepte umzusetzen. Im Rahmen der Übung sollen solche Konzepte aus der jüngeren Vergangenheit, die sich als erfolgreich erwiesen haben, analysiert werden. Ziel der Übung ist es, einen Überblick über Chancen und Risiken medienübergreifender Innovationsprojekte zu geben.

Buch und Internet, Dominique Pleimling M.A., Seminar im Sommersemester 2012, Institut für Buchwissenschaft, Mainz
Technische Entwicklungen, veränderte Lesegewohnheiten, neue Akteure. Zahlreiche Neuerungen erschüttern den Buchmarkt seit einigen Jahren und noch ist kein Ende dieser Entwicklung abzusehen. Für Verlage, Sortimente, Autoren und Leser bietet die schöne neue Bücherwelt Vorteile und Nachteile, vor allem aber große Ungewissheit, wie sich der Buchhandel der Zukunft ausgestalten wird. Die Fähigkeit auf die aktuelle Situation zu reagieren, Entwicklungen nicht nur antizipieren, sondern mitzugestalten und am Puls der Zeit zu bleiben, wird als elementar angesehen. Innonationsbereitschaft und Change-Management sind gefordert. In diesem Seminar sollen grundsätzliche, theoretische Fragestellungen zu (disruptiven) Innovationen im Allgemeinen und innerhalb der Buchbranche im Speziellen fokussiert werden. Das Seminar wird mit „ProtoTYPE“ kooperieren und die dortigen Projekte wissenschaftlich begleiten.